Während der Tagung am 17. Juni 2007 wurde in einer konstituierenden Sitzung die

Interessengemeinschaft für dia- und synchrone Kulturforschung sowie digitale Vermittlung,

Interessengemeinschaft für diachrone und synchrone Kulturforschung und digitale Vermittlung

gegründet. Folgende Satzung wurde dabei festgelegt:

 

Satzung

1. Intention und Zielsetzung der Interessengemeinschaft IGdsKdV

(Interessengemeinschaft für dia- und synchrone Kulturforschung sowie digitale Vermittlung)

Es finden Kulturwissenschaftler und -pädagogen ein Forum, die daran interessiert sind, die interdisziplinäre Verinselung der akademischen Landschaft im Hinblick auf "Cultural Studies" in Deutschland durch eine innovativ-emanzipatorische Koexistenz und sich gegenseitig fantasievoll bereichernde Kooperation zu ersetzen. Es sollen fachwissenschaftlich spezifische Inhalte nach ihrer jeweiligen Beziehung zum wissenschaftsmethodischen Rahmen der Idee von Kultur als vom Menschen geschaffenes Konstrukt abgefragt werden und damit soll der überlebensnotwendige, alltagsbezogene Nutzen kultureller Ausdrucksformen im Anschluss an humanistisch-anthropologische und aufklärerisch-emanzipatorische Konzepte aktualisiert und global in den Mittelpunkt gerückt werden. Die digitale Vermittlung wird als zeitgemäße Schwerpunktmethodik angewandter und anwendbarer Ergebnisse von Kulturforschung und Kulturpädagogik gewählt, schließt jedoch herkömmliche Vermittlungsbemühungen in Form von Printmedien nicht aus.

Intention and Mission Statement of the Study Group "Music Research and eLearning" (IMS):


The group is a panel for music researchers and -educationalists, who feel and define themselves as researchers and educationalists in cultural studies at the same time. That means, they are interested to break down the interdisciplinary islandisation of the academic landscape concerning musicology and cultural studies and they want to replace this situation through an innovative emancipatory coexistence and trough a visionary, reciprocal enriching cooperation. Contents of musicology should refer to the methodological framework of the idea of culture as a mental construct created by humans and therewith should be spotlighted in a globally actualised way the vital and everyday benefit of cultural forms of expression in addition to humanistic anthropological and emancipatory concepts refering to Enlightenment. The mediation of applicable results with digital media is choosen as a contemporary flashpoint method of music research and -education within the field of cultural studies, but does not exclude the traditional way of distribution through print media and completes them through files for all senses.

2. Mitgliedschaft

Kulturwissenschaftler und -pädagogen/-didaktiker aller Disziplinen, die sich von diesen Zielsetzungen angesprochen fühlen, können per Email einen Antrag auf Mitgliedschaft stellen. Die Vollversammlung entscheidet über die Aufnahme mit einfacher Mehrheit.

Membership

Researchers, scholars, educationalists of all disciplines concerning cultural studies, who feel addressed by these targets can apply for membership. The plenary will decide about the acception with a simple majority.

3. Konstitution

Die Interessengemeinschaft besteht aus den beigetretenen Mitgliedern. Sie wird koordiniert und geleitet durch einen Vorstand, der aus drei mit einfacher Mehrheit gewählten Mitgliedern besteht. Der Vorstand wählt eine/n SprecherIn sowie eine/n StellvertreterIn. Daneben gibt es eine/n Editionsverantwortliche/n. Der Vorstand wird alle drei Jahre neu gewählt, eine Wiederwahl ist möglich.

Constitution

The study group consists of the list of members. The coordination is organized by an executive board, which consists of three members, elected with single majority. The board elects a spokesperson and a vice chair. Additionally a publishing responsible can be elected. The executive board is newly elected every third year; a reelection is possible.

4. Arbeitsweise

Die IGdsKdV führt jährlich eine Tagung durch, abwechselnd auf nationaler und auf internationaler Ebene (s. Ankündigung), auf der Referate über laufende und abgeschlossene Forschungsprojekte ihrer Mitglieder sowie eingeladener Gäste vorgetragen werden können. Daneben können zeitgleich musik- und kulturbezogene Veranstaltungen (Workshops, Performances, Arbeitsateliers, Ausstellungen usw.) organisiert werden, die von Studierenden und Lehrpersonen besucht werden können. Diese werden auf der Website angekündigt. Die Interessengemeinschaft unterhält eine Website, die nicht nur als Informationsplattform zur Verfügung steht, sondern gleichfalls als digitale Publikationsplattform fungiert. Über die Online-Publikation eines Aufsatzes entscheidet die Mitgliederversammlung. Daneben werden Printpublikationen mit multimedialer Ergänzung hergestellt, die mit ISBN/EAN versehen und über den ulme-mini-verlag, Fremde Welten, Amazon (online-bookshops) bzw. den Buchhandel vertrieben werden.

Method of operation

The study group organizes a yearly symposium, alternating on national and on international basis. Papers can be presented concerning currently running or finished research projects of the members and of invited guests. Additionally cultural events can be arranged (music, theatre performances, workshops, exhibitions etc.), who can be visited by students and lecturers. These are announced on the webpage. The study group conducts a webpage, which offers not only relevant informations but can be used as publishing platform as well. The member council decides about the publishing of an online article. The main medium of publication is a yearly produced print publication including a multimedia CD-ROM or DVD, provided with an ISBN and distributed through the publishing company ulme-mini-verlag S. Fernando Giessen. It can be ordered directly from the publishing company or through internet bookshops like Amazon, FremdeWelten or the normal booktrade in bookshops.

5. Geschäftsstelle

Die Arbeitsgruppe unterhält keine räumlich-physische, sondern eine virtuelle Geschäftsstelle. Geschäftsort und -adresse sind die der/s amtierenden geschäftsführenden Vorsitzenden. Die Pflege der Homepage übernimmt die/der Vorsitzende bzw. delegiert diese an eine/n WebmasterIn ihrer/seiner Wahl. Die IGdsKdV finanziert sich ausschließlich über Spenden.

Agency

The study group doesn't operate a steric physical agency, but a virtual. The executive chairperson's address is the address for the non virtual correspondence. The care of the homepage is organzied by the chairperson or a person of his/her confidence. The study group is exclusively financed by donations.

Kontakt: igdskdv(at)yahoo.com

 

Hier einige (nicht ganz ernstgemeinte) Formulierungshilfen für Ihren ersten Vortrag bei uns:

(Interaktivität erforderlich!)

Und damit die musikbezogene Aktion nicht zu kurz kommt, ein Begrüßungsständchen für Neu-Mitglieder:

(Interaktivität erforderlich!)