ESCRIMA

Introduction | Warming Up | Standing/Floor | Moving | Partner | Test/Worksheet/References

ESCRIMA ist eine mit einem oder zwei Stöcken betriebene jahrhundertealte Kampfkunst. Im Laufe der spanischen Kolonialherrschaft über die Philippinen entstand eine Mischform aus dem traditionellen Kampfsport mit den Fechttechniken der Kolonialherren. Bis vor ca. 60 Jahren war ESCRIMA eine im Laufe der Historie gewachsene Kunstform, für die es keine Weiterentwicklung mehr zu geben schien. Eine Rolle spielt die Familie Canete, und vor allem deren jüngstem Sohn - Cacoy - mit ihnen entwickelte sich die Tradition entscheidend weiter. Einflüsse der Kampfsportarten Judo und Karate, wirkungsvollere Schlagtechniken, das Einbeziehen der Füße, der Schlag aus dem Handgelenk und viele andere Techniken machten Cacoy zum unschlagbaren Meister der nun wieder populären Kampfkunst, die sich von den Philippinen über Amerika in die westliche Welt verbreitete.

Literaturangabe: Siebert, Gunnar: Arnis, Escrima, Kali. Weinmann Berlin 2001